Werkstatt für Historische Stickmuster
Ute Scheer und
Dorothee Kandzi
MONOCHROM | Blumenbarock Nr. 1 - 6

 

 

 

Artikelbezeichnung: Blumenbarock 1

Preis Vorlage: 22,50 Euro

 

Kreuze: 204/403
Stiche: Kreuzstich (ca. 80%), Algerischer Augenstich, Ajour- und Plattstiche, die Muster als reine Kreuzstichvorlage sind beigefügt.

 
 
Preis Packung: 82,00 Euro
 

 

Inhalt:
- Leinen natur
- Seidengarn beige und grau-Töne
- Nadel
- Anleitung

 

Blumenbarock 1

 


 

 

Artikelbezeichnung: Blumenbarock 2

Preis Vorlage: 22,50 Euro

 

Kreuze: 200/403
Stiche: Kreuzstich (ca. 90%) und Plattstiche, die Muster als reine Kreuzstichvorlage sind beigefügt.

 
 
Preis Packung: 82,00 Euro
 

Inhalt:
- Leinen natur
- Seidengarn beige und grau-Töne
- Nadel
- Anleitung

 

Blumenbarock 2

 


 

 

Artikelbezeichnung: Blumenbarock 3

Preis Vorlage: 22,50 Euro

 

Kreuze: 201/403
Stiche: Kreuzstich

 
 
Preis Packung: 76,00 Euro
 

Inhalt:
- Leinen natur
- Seidengarn beige und grau-Töne
- Nadel
- Anleitung

 

Blumenbarock 3

 


 

 

Artikelbezeichnung: Blumenbarock 4

Preis Vorlage: 22,50 Euro

 

Kreuze: 201/403
Stiche: Kreuzstich, Holbeinstich

 
 
Preis Packung: 79,00 Euro
 

Inhalt:
- Leinen natur
- Seidengarn beige und grau-Töne
- Nadel
- Anleitung

 

Blumenbarock 4

 


 

Artikelbezeichnung: Blumenbarock 5

Preis Vorlage: 22,50 Euro

 

Kreuze: 201/403
Stiche: Kreuzstich, Holbeinstich, Petit Point

 
 
Preis Packung: 82,00 Euro
 

Inhalt:
- Leinen natur
- Seidengarn beige und grau-Töne
- Nadel
- Anleitung

 

Diese Stickmustertücher sind inspiriert durch verschiedene Tücher des ausgehenden 17. Jahrhunderts. Darauf finden sich Blumensträuße, Blumenkränzchen, Blumenranken zusammen mit Tapisseriemustern und Flächen mit den verschiedensten Ajour- und Plattstichmustern.

Blumenbarock 5

 

 

 

Artikelbezeichnung: Blumenbarock 6

Preis Vorlage: 22,50 Euro

 

Kreuze: 189/387
Stiche: Kreuzstich

 
 
Preis Packung: 68,00 Euro
 

Inhalt:
- Leinen natur
- Seidengarn beige und grau-Töne
- Nadel
- Anleitung

 

Blumenbarock 6

 

 © Ute Scheer 2005| 2017